Bautagebuch ELW 2

2009

erste „Gedankenspiele“ zur Neubeschaffung eines Ersatzfahrzeuges für den ELW, VW LT 40

Grundgedanke: Beschaffung eines ELW 2.

erste Gespräche mit der Verwaltung finden statt

2010

es wird eine Arbeitsgruppe gegründet, die die Beschaffung eines ELW 2 ermöglichen soll. Teilnehmer: Kreisverwaltung, Leitstellenleitung, Kreisbrandmeister sowie mehrere Mitglieder der TEL.

Mehrere Neufahrzeuge werden besichtigt. Unter anderem die ELW aus Norderstedt und dem Nachbarkreis RZ.

 

2011

zwei Mitglieder der TEL reisen zum ELW Tag der Fa. Gimaex nach Nienburg um weitere Anregungen zu holen.

Mehrere Termine der Projektgruppe finden statt, die Teilnehmer der TEL treffen sich noch mehrfach zwecks Konzepterstellung

2012

das Konzept steht, das Geld ist im Haushaltsplan eingestellt.

vor der Finalen Projektgruppensitzung stellt sich heraus, dass seitens des Landes eine Sammelbeschaffung angedacht ist. Bei der Sitzung wird darüber diskutiert, ob der Kreis Stormarn sich an der Sammelbeschaffung beteiligt oder die erstellte Lösung angestrebt wird.

Konsens von allen Seiten: der Kreis beteiligt sich an der Landesprojektgruppe und wird einen zusätzlichen Teilnehmer seitens der TEL stellen, da das Konzept schon komplett fertig erstellt wurde. Sollte sich im Rahmen der Projektarbeit heraus stellen, dass die Landeslösung nicht den Belangen  des Kreises Stormarn entspricht, wird angedacht ein ELW 2 nach „Eigenbedarf“ zu beschaffen.

Um keinen Investitionstau zu verursachen, wird kurzfristig entschieden, als Ersatz für den mittlerweile 30 Jahre alten ELW ein ELW 1 zu beschaffen. Seitens der TEL wird binnen kürzester Zeit ein Konzept zur Beschaffung erstellt.

Der Kreis stimmt der Beschaffung zu und die Projektgruppe ELW 2 tritt verkleinert wieder zusammen und stimmt die letzten Details ELW 1 ab.

2013

Parallel zur Beschaffung des ELW 1 nehmen die Leiter der TEL an den ersten Gesprächen der Landungsplanungsgruppe ELW 2 teil. Geleitet wird die Gruppe vom Leiter der BF Neumünster. Teilnehmer sind die vier Berufsfeuerwehrens des Landes sowie die Kreise Ostholstein und Stormarn. Angestrebt wird eine Lösung mit einem erweiterbaren Aufbau.

2014

In der Planungsgruppe ELW 2 werden in mehreren Sitzungen die technischen Anforderungen und Profile erstellt. Da mehrere Fahrzeuge über einen längeren Zeitraum beschafft werden sollen, soll die Ausschreibung durch die GMSH erfolgen. Die Fahrzeuge sollen, auch für länderübergreifende Einsätze, gleich ausgestattet sein, um wechselnden Personal die Arbeit zu erleichtern.

2015

In der Planungsgruppe ELW 2 geht es  voran: mehrere Hersteller wurden befragt, ob die gewünschte Bauweise möglich ist, dies wurde von allen bejaht. Durch die GMSH soll noch in diesem Jahr die Ausschreibung erfolgen. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge ist für 2016 angedacht- mal sehen ob es klappt. Der Kreis Stormarn möchte im Jahr 2017 die Beschaffung abschließen!

2016

mehrere Besprechungen der Planungsgruppe ELW 2 SH finden statt, die GMSH startet ein Verfahren, in denen mögliche Bieter ihre Bereitschaft zur Herstellung verkünden können.

Erste Gespräche mit möglichen Bietern finden statt.

2017

Ende Januar werden die Gespräche mit den Bietern ausgewertet und ein möglicher Lieferant soll beschlossen werden.

Ende Juni: immer noch nichts neues! Obwohl eine Bestellung für das Frühjahr prognostiziert wurde ist immer noch nicht passiert! Nach dem Warten auf Digitalfunk die nächste unendliche Geschichte

September: Das Fahrzeug wurde bestellt! Nach dem Bieterverfahren erhielt die Fa. Ewers den Zuschlag. Das Fahrgestell wird durch die Fa. MAN geliefert. Der Kreis Stormarn wählt, wie auch die BF Flensburg, eine Variante ohne Klappmöglichkeit. Der Prototyp (BF Flensburg) wird bereits gefertigt, für das Stormarner Fahrzeug scheint eine Auslieferung im Jahr 2018 (neun Jahre nach den ersten Gesprächen!) möglich. 

2018

Die unendliche Geschichte geht weiter: weder der Prototyp, noch irgend eines der beauftragten Fahrzeuge wurde nach Angaben des Ministeriums angefangen. Ein Kommunikation mit dem Hersteller und dem Kreis Stormarn gibt es nicht. Nicht mal der Bitte nach einem Foto des Fahrgestells wurde entsprochen, geschweige denn eine Antwort auf die schriftliche Bitte ist erfolgt. Dieses Verhalten ist doch sehr ungewöhnlich für Aufbauhersteller im Feuerwehrbereich oder waren wir nur zu verwöhnt? Eine Auslieferung im ersten Halbjahr 2018 erscheint wohl sehr utopisch!

Mai: Dank der Beharrlichkeit des Kats Sachbearbeiters des Kreises gibt es endlich Neuigkeiten zum ELW 2- allerdings mal wieder keine guten! Laut Hersteller werden wichtige Bauteile erst im August angeliefert, somit erscheint eine Auslieferung 2018 wohl utopisch! Gut das die Garantie des Fahrgestelles erst mit Zulassung läuft- ansonsten wäre die Gewährleistung wohl vor Auslieferung abgelaufen....Und wie erwähnte unser Kreisbrandmeister es treffend in seinem Jahresbericht anlässlich der JHV des Verbandes- besser wird ein Auto nicht, wenn es lange Zeit rum steht!

Durch den sinnvollen Verzicht des Umbaus des FükW mit Digitalfunk ergeben sich nun weiter längerfristige einsatztaktische Probleme. Es steht auch in diesem Jahr kein vollwertiges Einsatzleitfahrzeug mit größerem Besprechungsraum zur Verfügung, das Jubiläum zehn Jahre ELW 2 Planung wird wohl kein Termin, an dem groß gefeiert wird! Jedem, der Sammelbeschaffungen für zeitgemäß und kostensparend hält, sei an dieser Stelle gesagt, dass es auch negative Erscheinungen dabei gibt. (SK)

Juni: Immer noch nichts neues (keine Info seitens des Herstellers) aus der unendlichen Geschichte ELW 2!

Galerie

test

Mini-Galerie

Nächste Dienste

22.09.18 08:00 Übung mit 1.BB
25.09.18 19:30 IuK
26.09.18 19:30 Dienstbesprechung
29.09.18 10:00 Übung mit JF "Südstormarn"
09.10.18 19:30 Grundlagen

Copyright © TEL Stormarn 2018

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków - J!T