Plötzlicher Teilumzug der TEL

Ein Wechselbad der Gefühle gab es in den letzten Wochen bei den Mitgliedern der TEL. Nachdem der WPBA des Kreises Stormarn die bereitgestellten Gelder für den Grundstücksankauf und die Planung des KatS Zentrum Hammoor freigegeben hat, ereilte uns eine schlechte Nachricht- die jetzige Unterkunft in Hammoor muss umgehend geräumt werden. Hintergrund: in Bargteheide wird eine neue (und wichtige!) Wache des RVS eingerichtet. Dafür müssen allerdings Stellplätze am Hilfeleistungszentrum geräumt werden. Trotz umfangreicher Bemühungen der Verwaltung konnte kein Kompromiss mit dem Inhaber "unser" alten Unterkunft gefunden werden. Um trotzdem einen relativ zentralen Standort für das primäre Einsatzfahrzeug zu erhalten, hat die Verwaltung bei der Stadt Bargteheide einen Stellplatz im Bauhof ermöglichen können. Während am Wochenende bereits der erste Spindraum entwohnt wird, zieht der ELW und die restlichen Spinde am 04.03. nach Bargteheide um. Wir können nur stark hoffen, dass bei der neuen geplanten Unterkunft (mehrere verschiedene Einheiten des KatS) das Zusammenleben einfacher und besser funktioniert!


Taktisches Nutzungskonzept Digitalfunk IRLS Süd

10.12.2016  Taktisches Nutzungskonzept

Vor einiger Zeit wurde von der IRLS Süd das Taktische Nutzungskonzept Digitalfunk veröfffentlicht. Da uns immer wieder Nachfragen der Kameraden erreichen, stellen wir dieses Konzept mit freundlicher Genehmigung der IRLS Süd hier zur Verfügung.

In dem Konzept sind viele wichtige Detail Regelungen erhalten. Ohne diese wäre der Leitfaden auf Landesebene nicht anwendbar. Von besonderem Interesse für die meisten Feuerwehren dürften die Regelungen zum Einsatzstellenfunk im DMO sein.

Digitalfunk hält Einzug

Nur knapp nach der Weltmeisterschaft im eigenen Land (angestrebtes erstes Ziel zur Einführung in Deutschland) hat der Digitalfunk jetzt auch den Kreis Stormarn erreicht. Im letzten Monat wurden alle Geräte an uns ausgegeben.

Die ersten Geräte wurden denn diese Woche im ELW verbaut.

Knapp die Hälfte aller Mitglieder der TEL wurden bereits an einem Samstag komplett beschult, der Rest wird jetzt in Blöcken ausgebildet. Somit steht dem Start des Digitalfunks im September nichts mehr im Wege.

Stabsübung am 15.10.16

Am Samstag trafen sich die Kameraden der TEL, um die letzte Stabsübung in diesem Jahr durchzuführen. Nach einem gemeinsamen Frühstück und den Glückwünschen für den stellvertretenden Leiter Nils zum Geburtstag wurde es Anspruchsvoll: Ausgangslage war ein Zugunglück in der Kreisstadt. Zum ersten Mal kam es dabei zur "Härteprüfung " für unsere neue Stabsunterstützungssoftware CommandX.

Nach mehreren Stunden konnte ein positives Resümee gezogen werden: die Software läuft, Fehler wurden gemacht (aber dafür übt man ja!) aber die Lage wurde gemeistert. Als Besonderheit haben zwei Mitglieder des Führungstabes des Kreises an der Übung teilgenommen, um die Verfahrensabläufe zu optimieren und die gegenseitige Arbeitsweise kennen zu lernen.

Der Dank der TEL gilt dem Vorbereitungs- und Übungsleitungsteam sowie dem LZG für die Logistische Unterstützung.

Und schon auf dem Rückweg wurde aus der Theorie wieder Ernst.......

Arbeitsreicher Samstag für TEL

Einen arbeitsreichen, aber auch sehr spaßigen und interessanten, Samstag hatten einige Mitglieder der TEL an diesem Wochenende. Mit ELW und GW unterstützten mehrere Kameraden eine große JF Übung mit 11 teilnehmenden Jugendfeuerwehren in Ammersbek- Hoisbüttel. Vor Ort wurde die Leitstelle simuliert und wie "in Echt" der Funkverkehr an der Einsatzstelle abgewickelt und eine Lagekarte geführt, damit die jungen Übungskräfte den Überblick nicht verlieren.

Am frühen Nachmittag endete die perfekt ausgearbeitete Übung.

Schon in der frühen Morgenstunden waren die beiden Leiter der TEL mit dem S 34 sowie einem Mitarbeiter des Fachdienstes Katastrophenschutz des Kreises und ein Disponent und gleichzeitig Rettungsassistent des RVS mit dem MZF nach Oldenburg in Holstein gestartet. Grund war eine Vollübung von Katastrophenschutzeinheiten und des Füstb des Kreises Plön. Im Gerätehaus der FF Oldenburg i.H. wurde für den Führungsstab die Übungsleitung gestellt und diverse Einsatzszenarien eingespielt.

Zeitgleich wurden die Übungsinhalte der Einheiten, die in Putlos auf dem Truppenübungsplatz in echt arbeiteten, als zweiter Einsatzabschnitt mit eingearbeitet. Im Anschluss an die Übung trafen sich alle Beteiligte auf dem Truppenübungsplatz zu einer Abschlussbesprechung. Nach fast 14 Stunden waren denn auch die letzten Kräfte der TEL wieder in der Unterkunft und der arbeitsreiche Tag ging erfolgreich zu ende.

Mini-Galerie

Unwetterwarnungen

Nächste Dienste

27.02.18 19:30 Runder Tisch MANV
27.02.18 19:30 IuK
13.03.18 19:30 Grundlagen
15.03.18 19:00 Funkübung Amt Nordstormarn
16.03.18 19:30 Themenabend Terroranschlag Berlin

Copyright © TEL Stormarn 2018

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków - J!T