Struktur

Der neue Aufbau der TEL ergibt sich aus der neu geschaffenen DV 100 (Führung und Leitung im Einsatz) und der dazu ergänzend eingeführten Führungsorganisation zur Bewältigung von Katastrophen und Großschadenslagen in SH.
Diese traten mit dem Erlass 166.431.15 des Innenministeriums SH am 1.11.2003 in Kraft.

Die TEL gliedert sich in sechs Sachgebiete:

 

Bild: Stab

Dem Sachgebiet 6 - Informations- und Kommunikationswesen (IuK), gehören neben dem Sachgebietsleiter und seinem Stellvertreter auch noch eine Gruppe Helfer an. Diese sind zusätzlich ausgebildete Fernmelder.

Die Fachberater (Brandschutz und Techn. Hilfe; ABC Dienst ; Sanitätswesen, Betreuung und Rettungsdienst; und Schwere Bergung) gehören dem Sachgebiet 3 an.

Führungsstufen

Bild: Führungsstufen

Es existieren jetzt 3 Stufen, in denen ein Eingreifen der TEL erforderlich sein kann (B,C und D). Die Stufe A benötigt keine TEL.Im Folgenden eine Gesamtübersicht der Stufen in einer Grafik mit anschließender Kurzdarstellung der einzelnen Führungsstufen.

Führungsstufe A - Allgemeine Schadenslagen


Diese Ereignisse werden organisatorisch mit den Möglichkeiten der Rettungsdienstes und Feuerwehreinsatzleitstellen der Kreise und kreisfreien Städte und den Einsatzleitstellen der Polizei im Zusammenwirken mit den örtlichen Einsatzleitungen der Feuerwehr oder der Technischen Einsatzleitung des Rettungsdienstes bewältigt. Denkbar ist, dass sich ursprünglich als Allgemeine Schadenslagen eingestufte Ereignisse zu örtlichen Großschadenslagen weiterentwickeln können.

Führungsstufe B - Örtliche Großschadenslagen


Hier handelt es sich um Schadenlagen, die unterhalb der Katastrophenschwelle liegen, die aber das Einsetzen der TEL erfordern können, und zwar als Führungsunterstützungsinstrument der örtlichen Einsatzleitung oder der zuständigen örtlichen Ordnungsbehörde. Sofern die TEL zur Unterstützung der örtlichen Einsatzleitung oder der zuständigen örtlichen Ordnungsbehörde als Führungsunterstützungsinstrument eingesetzt wird, entlastet sie diese durch die Wahrnehmung von klassischen Aufgaben der Sachgebiete S 1 und S 2 sowie S 4 bis S 6

Führungsstufe C - Örtlich erweiterte Großschadenslagen

In dieser Stufe ist es entscheidend, ob es sich um eine Gefahrenlage unterhalb der Katastrophenschwelle handelt oder ob der Katastrophenfall festgestellt wird.

Je nach Lage ist zu entscheiden

ob die TEL bei Gefahrenlagen unterhalb der Katastrophenschwelle nach dem Selbsteintrittsrecht (§ 167 LVwG) als Führungsebene der Gefahrenabwehrleitung zusätzlich die Einsatzaufgaben (bei zeitgleicher Einrichtung des Führungsstabes mit dem Verwaltungsstab (Verbindungsgruppe der eigenen Verwaltung - administrativ- organisatorische Komponente)) und den Sachgebieten S 1 und S 2 sowie S 4 bis S 6

oder

im festgestellten Katastrophenfall als Bestandteil des Führungsstabes für die Katastrophenabwehrleitung die operativ-taktische Einsatzführung als S 3

übernimmt.

Bei der Übernahme nach dem Selbsteintrittsrecht nimmt die TEL die operativtaktische Führung der Einsatzkräfte wahr. Zusätzlich können im Zusammenwirken mit den Führungsebenen der anderen Aufgabenträger die Einsatzmaßnahmen koordiniert werden. Sowohl im Falle der Übernahme der Führung durch die Gefahren- oder Katastrophenabwehrleitung auf der Grundlage des Selbsteintrittsrechtes als auch nach der Feststellung des Katastrophenfalles kann im Führungsstab auf einen eigenen operativ-taktischen Sachbereich Einsatz verzichtet werden.

Dennoch werden grundsätzliche Führungsentscheidungen der Gefahren- oder Katastrophenabwehrleitung über den Führungsstab getroffen.

Bild: Stufe C

 

 

Führungsstufe D - Flächendeckende oder kreisübergreifende Schadenslagen

Die Stufe D unterstellt, dass der Katastrophenfall bereits festgestellt wurde oder wird. Die TEL wird nun als operativ taktische Komponente S3 Bestandteil des FüStab und verstärkt zugleich die anderen Sachgebiete. Mit der Feststellung des KatS Falles ist der Landrat als Katastrophenabwehrle

Galerie

test

Mini-Galerie

Nächste Dienste

22.09.18 08:00 Übung mit 1.BB
25.09.18 19:30 IuK
26.09.18 19:30 Dienstbesprechung
29.09.18 10:00 Übung mit JF "Südstormarn"
09.10.18 19:30 Grundlagen

Copyright © TEL Stormarn 2018

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków - J!T